06.05.2019 | Private Krankenversicherung für Beamte

Aufnahmegarantie in der PKV für Beamte auf Widerruf

Die bislang nur für Beamte auf Probe und Lebenszeit geltende Annahmegarantie wurde nun auch für Beamte auf Widerruf erweitert

Mit dem Zeitpunkt der Verbeamtung hat der im öffentlichen Dienst Beschäftigte einen Beihilfeanspruch und kann bzw. muss die Restkosten privat absichern. Personen mit Vorerkrankung oder Behinderung wurden bislang im Rahmen einer Öffnungsaktion der privaten Krankenversicherer zum Zeitpunkt der Verbeamtung auf Probe oder Lebenszeit immer aufgenommen und es wurde je nach Gesundheitszustand ein maximaler Risikozuschlag in Höhe von 30% erhoben.
Ab dem 01.01.2019 ist diese Annahmegarantie auch auf Beamte auf Widerruf erweitert worden (z.B. Beamte in Ausbildung, Referendare). Zu beachten ist, dass auch weiterhin der Antrag für Versicherungsschutz innerhalb von 6 Monaten nach dem Zeitpunkt der Verbeamtung zu stellen ist.

Weitere Informationen

Partner Portal

Ihr Ansprechpartner bei KAB

Bereich: Gesundheit

Christina Sürth

Tel.:

02251 77391-52

Fax:

02251 77391-59

News & Themen

Weitere News & Themen